Kreis-SPD wählt Doppelspitze

Veröffentlicht am 24.01.2020, 18:09 Uhr     Druckversion

Die Bewerber für den Kreisvorsitz und Melina

Neben einer großen Anzahl von Anträgen die es zu beschließen gilt, wird am 15.02.2020 der Lübecker Kreisparteitag über den neuen Vorsitz des Kreisvorstandes abstimmen. Fest steht: Es soll eine Doppelspitze werden.

Insgesamt sechs Ortsvereine der Lübecker SPD kamen daher am 23.01.2020 zusammen, um die Kandidierenden für den Vorsitz ihrer Kreis-SPD besser kennenzulernen. Organisiert von den Ortsvereinen Dornbreite und St. Lorenz Nord kamen Genossinnen und Genossen aus den Ortsvereinen Hüxtertor, Buntekuh, Holstentor Süd, Vorwerk-Brolingpl

Anselm Birkhahn, Vorsitzender des OV St. Lorenz: „Meine Partei lebt. Wenn ich mir anschaue, dass heute Abend über 50 Menschen hierhergekommen sind, um ihren neuen möglichen Vorsitzenden auf den Zahn zu fühlen und sich überzeugen wollen, das richtige Kreuz an der richtigen Stelle beim Kreisparteitag zu setzen, dann finde ich das Klasse. Wichtig sind die passenden Inhalte und die Ideen der Umsetzung. So kann man Gestalten und die Lebensqualität für uns Lübeckerinnen und Lübecker verbessern.“  

Bleibt abzuwarten welches Paar am Ende das Rennen für sich entscheidet. Eins machten abschließend beide Teams deutlich: Egal ob Wahlsieg oder Niederlage, das Engagement für die Lübecker Sozialdemokratie bleibt.

Homepage: SPD-St. Lorenz-Nord


Kommentare

Keine Kommentare